Moin ich bin`s: ~~~~~\ Deichbolly /~~~~~

Ich wurde bei einem Auktionshaus mit diesem Bild gesehen, man verliebte sich in mich, ich bin sofort adoptiert worden und noch im Rohzustand in unbehandelt-braun-blau!

 

Nun hat man mich auseinander gebaut, mit stinkendem Acryllack weiß angestrichen, wohlgemerkt: "Um beim Bollern wetterfest zu werden"...

Haha, da lach` ich doch über, ich steh` doch meißt draußen und das "wetterfeste Herrchen" ist drinnen...

 

Nu` gut: Auch das hab` ich überstanden, bin jetzt weiß-blau, stehe immer noch erwartungsvoll draußen und warte auf die Dinge die da kommen...

 

Doch dann, bis hierher war ich ja noch `n Männerhobby, kam die alles ändernde Frage von Frauchen: "Woll`n wir den (allein schon die Bezeichnung den!) nich` noch dekorieren?"

Herrchen dachte erstmal: "Jedes Gramm "Dekoration" muss doch ich ziehen!" und danach sofort an den Ort Nussloch (Insider), wo es voll die dollen Handtaschen gibt...

Und nu` seh` ich, nach 51% von Frauchen, so aus (wohlgemerkt van achtern)...

`ne Möwe (namens Fiete) am Heck, rückwärtige Beleuchtung (für Nicht-hinterherkommende und orientierungslose Mitbollerieten), sowie Unterbodenbeleuchtung (why ever?), ein paar Mupfeln (Muscheln) und Aufkleber.

Doch tagsüber fühlte ich mich doch schon eher wie der "Rattenbolly von Hameln", der Kinners anlockt:

Am Bug übrigens, man beachte mich (und nicht die Dame die Anhängsel-Möwe Fiete van Achtern streichelt) bin ich auch mit Leuchtmitteln ausgestattet (hilft wirklich gut dem/ der, der/ die noch in der Lage ist mich in der Dunkelheit zu ziehen).

Zwischendurch werde ich dann noch als "gelber Sack" benutzt, da manchmal nicht nur ich "blau" bin (gemeint ist der Plastikbecher, dem ja "niemanden" gehörte....).

 

Nu` gut im Nachhinein am späten Abend: So schlecht war die Idee mit der Beleuchtung am Bug, Heck und unter`m Kiel wohl doch nicht! Ich werde somit auch noch im Dunkeln verkehrssicher gelenkt...

 

Alles in Allem ist es doll ein Bolly zu sein! Auch wenn man immer nur der Lastesel ist, man kommt immer wieder gut nachhause, z. B. in einem angewärmten Taxi (meistens Frauchens Taxi) und lernt Kumpels seiner Spezies kennen wie z. B.  www.bolly1.de .

 

Zur Fortsetzung meiner Geschichte:

Nach einer "Pimp-Aktion" bekamen Herrchen und ich endlich unsere Getränkehalter (erstmal 2:1 für Frauchens-Biere...):

Ein Fischernetz sollte es auch noch sein,

und ein Gäste Getränkehalter am Heck.

Natürlich fehlte noch der Rettungsring, welche Bedeutung der mal haben soll, watt ever!

Und... wieder stehe ich erwartungsvoll ´rum, rätsel um die Dinge die da kommen...

..... bis die nächste Pimp-Aktion folgte: Ich muss ja noch unbedingt "beleuchtet werden":

 

Das schöne daran ist doch immer, dass ich ins Wohnzimmer darf auch wenn ich dann immer auf die Seite gelegt werde!

 

Komischerweise ist an diesen Pimpdays nie mein Frauchen zu sehen, grübel, aber ich sehe cool aus:

`ne lüdde Motorrad-Batterie, 4x 25er-LED-Leisten,

an Back- und Steuerbord blau, unner`m Kiel und innen weiß: Nun bin ich ´n ganz schicker!

 

Das Beste: Mein Herrchen hat jetzt auch noch eine Überdachung für mich gekauft:

Wenn wir dann mal unterwegs sind habe ich es doch gut, oder?

Aber solidarisch wie ich bin, darf mein Herrchen auch bei mir schlafen!

Aber nur weil er mein neues Zuhause in der gleichen Farbe wie mich gewählt hat!

Pünktlich zum Pfingstfest bekam ich noch eine neue Beleuchtung am Bug in weiß...

 

...und am Heck in rot:

Fortsetzung folgt....

 

Nach oben